Pneumokokken Impfung

Bei den Pneumokokken handelt es sich um bakterielle Erreger, die vor allem zu gefürchteten entzündlichen Erkrankungen der Hirnhaut (bakterielle Meningitis) sowie der Lunge (bakterielle Pneumonie) führen können. Auch Entzündungen des Mittelohrs (Otitis media) sowie der Nasennebenhöhlen (Sinusitis) werden häufig durch diesen Erreger verursacht. Die Ansteckung erfolgt als Tröpfcheninfektion. Die Behandlung der Pneumokokkenerkrankungen wird kompliziert durch [...]

Meningokokken-Impfung

Meningokokkenerkrankungen treten weltweit auf. In Europa und Nordamerika besteht eine Häufung im Winter und im Frühjahr. Eine Erkrankung kann in jedem Lebensalter vorkommen. Die Erkrankungsgipfel findet man im Säuglings- und Kindesalter sowie im Jugendalter. Bei etwa 5 bis 10 % der Bevölkerung kann man im Nasen-Rachen-Raum Meningokokken nachweisen. Aus noch unbekannten Gründen entwickelt nur ein [...]

Hepatitis B Impfung

Die Hepatitis B-Erkrankung ist weltweit verbreitet, wobei in der Bundesrepublik Deutschland eine vergleichsweise geringe Verbreitung vorliegt. Das Hepatitis B-Virus wird hauptsächlich durch ungeschützten Geschlechtsverkehr, durch Kontakt mit infiziertem Blut (z. B. bei intravenösem Drogengebrauch, Tätowierungen unter nicht hygienisch einwandfreien Bedingungen, im medizinischen Bereich) sowie bei der Geburt von der infizierten Mutter auf das Kind [...]

Hepatitis A Impfung

Das Hepatitis A-Virus (HAV), das eine Entzündung der Leber verursacht, wird mit dem Stuhl Erkrankter ausgeschieden. Die Infektion erfolgt meist durch verunreinigte Lebensmittel (z. B. Muscheln aus abwasserbelasteten Küstengewässern) oder verunreinigtes Trinkwasser. Auch durch engen Kontakt mit bereits infizierten Personen kann die fäkal-orale Übertragung erfolgen (Schmierinfektion!). Die Ausscheidung mit dem Stuhl hat vor allem [...]

Tollwutimpfung in München

Die Tollwut ist in weiten Teilen der Welt verbreitet. Deutschland gehört zu den Ländern Europas, in denen durch systematische Bekämpfung, vor allem durch orale Immunisierung der Füchse als Hauptvirusträger, die Tollwut bei Wild- und Haustieren nahezu vollständig ausgerottet werden konnte. In Osteuropa und anderen Teilen der Welt bleibt die Tollwut bei Wild- und Haustieren aber [...]

Haemophilus influenzae Typ B-Impfung

Das Bakterium Haemophilus influenzae Typ b (Hib) kann eine Vielzahl von Krankheitsbildern hervorrufen und war bis zur Einführung der Schutzimpfung der häufigste Erreger der eitrigen Hirnhautentzündung (Meningitis). Der Häufigkeitsgipfel der Hib-Meningitis liegt in den ersten beiden Lebensjahren, wobei Säuglinge bis zum 6. Lebensmonat häufiger erkrankten. Die Hib-Meningitis kann zu schweren Störungen des zentralen Nervensystems (Hör- [...]

HPV-Impfung (Humanes Papilloma Virus)

Die Schutzimpfung gegen Infektionen mit dem Humanen Papilloma Virus (HPV) ist im Jahr 2007 in den Impfkalender aufgenommen worden. Eine Infektion mit Gebärmutterkrebs verursachenden HPV wird durch Geschlechtsverkehr übertragen. Im Laufe des Lebens infizieren sich ca. 70% der sexuell aktiven Frauen mit HPV. Bei der Mehrheit der infizierten jungen Frauen (70-90%) bewältigt die Immunabwehr [...]

Influenza: Grippe-Impfung

Unter den Begriff „Grippe“ werden landläufig alle möglichen akuten Erkrankungen der oberen Luftwege gezählt.Die Ausmaße einer „klassischen“ Influenzaepidemie sind dem größten Teil der Bevölkerung jedoch nicht bekannt.Die WHO und die überwiegende Mehrheit der Experten gehen davon aus, dass mit einem vermehrten Auftreten der Influenza bereits in absehbarer Zeit gerechnet werden muss.Die Virusübertragung erfolgt über Tröpfchen. [...]